Gedanken zur Diagnose Krebs


L.R.



Als ich die Diagnose Krebs im Darm erhalten habe, war in mir nur ein Gedanke „kämpfen“!

Aber wie?

Laut Arzt: Bestrahlung, Chemo und OP.

Oh je, davor hatte ich eine Höllenangst, doch in mir wehrte sich etwas dagegen.

Zum Glück lernte ich IBMS kennen und anwenden. Ein sehr guter Coach lehrte mich, wie man aus eigener Kraft Vitalität, Energie und Freude am Leben wieder erlangen kann.

Ich arbeite an mir ohne schädliche Medikamente!!!

Mein Ziel ist der Gesundheit sorge zu tragen, einfach zu leben, sich an der schönen Natur zu freuen.

Ich danke meinem Coach Armin Bützberger für die Unterstützung und Hilfe. Dank dieser Führung geht es mir heute sehr gut.

Mögen sich viele Menschen für diesen Weg entscheiden, es gäbe weniger Angst und Schmerz.

 

L. R.

 

Die Aussagen auf dieser Seite erfolgen mit freundlicher Genehmigung der Verfasserin.




Please visit Appearance->Widgets to add your widgets here